Philosophie - die ganze Geschichte

 

Ich bin Me.

In allererster Linie und mit vollem Herzen Familienmensch und Vollblut-Mama von drei bezaubernden Kindern - nichts geht über sie. 

Ehefrau eines wunderbaren Mannes, seit über 20 Jahren mein Lebensbegleiter, die große Liebe meines Lebens. 

Von der Sonne „geküsst“, freundlich, hilfsbereit, rücksichtsvoll, zurücksteckend, zurückhaltend, weltoffen, herzlich, lustig, weich, angepasst, aber auch selbstkritisch, selbstzweifelnd.

 

Ich bin DAFFY.

Extrovertiert, emanzipiert, willensstark, mutig, selbstbewusst, selbstbestimmt, kreativ, künstlerisch, gestalterisch, laut, eigen. 

Zielsicher - mit dem Kopf durch die Wand rennend.

Ehrlich - das Herz auf der Zunge tragend - kein Blatt vor den Mund nehmend, keine rote Schleife.

 

Ich bin dankbar über meine DAFFY. 

Ich lebe gut mit ihr - sie ist meine Kriegerin, mein Halt, meine rettende Hand, meine Krone, die ich aufsetze um wieder aufrecht durchs Leben zu gehen. Sie ist das Teufelchen auf meiner einen Schulter und ein wirklich guter Sparringspartner für mein Engelchen auf der anderen.  

Und sie war es auch, die mich seit Jahren innerlich antrieb: „ soll es das gewesen sein? Ist das dein Leben, wie du es haben wolltest?

3 Kinder, Hausfrau, Häuschen, immer wieder kleine Jobs um „auch ein wenig etwas mit in die Familienkasse zu werfen“ 

Im Grunde genommen „Fremdbestimmt“ zu sein? Wolltest du nicht immer schon noch etwas „Eigenes“ erreichen? Dich frei fühlen, finanziell unabhängig? Etwas anderes machen? Dein eigener Chef sein?

Erfolgreich und geduldig habe ich DAFFY immer wieder erklärt, dass „für etwas anderes“ eben gerade einfach keine Zeit ist, dass dieses und jenes jetzt eben Vorrang hat, das es nun mal momentan so ist, wie es eben ist. 

Aber jetzt hat sie sich durchgesetzt- und nie war ich ihr dafür so dankbar wie in diesem Fall - DAFFY kam im richtigen Moment wie ein Blitz durch meinen Magen geschossen. 

Der Schlüsselmoment kam bei der Agentur für Arbeit, als ich mich für einen Jobwechsel dort melden musste - übrigens kam ich mir selten so fehlplatziert an einem Ort vor. 

Die Beraterin dort fragte mich freundlich, ob sie in meine Stellenausschreibung reinschreiben solle: "Assistentin der Geschäftsleitung", schließlich würde dies am besten so beschreiben, was ich seit Jahren zusammenfassend so gearbeitet hätte. 

Ich sah sie an und kam ins Stocken. 

Und da passierte es. 

Da hat es irgendwie Klick gemacht in meinem Bauch. Ich hab es richtig körperlich gespürt. 

Ich dachte: Nein, Schluss, Aus. 

Nie mehr möchte ich irgendjemanden sagen hören: „ Frau Paul, bringen Sie mir bitte doch noch einen Kaffee in mein Büro oder tun Sie bitte dies oder das für mich. Und wenn Sie damit fertig sind, hätte ich gerne noch folgendes von Ihnen erledigt und bitte lieber gestern als heute.“

Aus-Ende-Vorbei. 

Ich bin zuhause wirklich schon genug fremdbestimmt - und das meine ich nicht mal negativ, denn DAS alles hab ich mir tatsächlich ja auch selbst so gewünscht und erschaffen: 

Partnerin, Beraterin, Seelentröster, Köchin, Putzfrau, Lehrerin, Schiedsrichterin, Kindermädchen, Krankenschwester..alles gut so, damit bin ich auch fein. 

„Zuhause schaffst du es doch auch dein eigenes kleines Familienunternehmen erfolgreich zu führen, warum also bitte solltest du es nicht schaffen, Dir dein eigenes  Business aufzubauen und damit selbstbestimmt dein eigenes Geld zu verdienen“, fragte mich DAFFY eindringlich flüsternd. 

„Wovor hast du Angst? JETZT ist eine gute Gelegenheit-worauf willst du noch warten? Trau Dich-mach es!“ 

Und dann tat ich es.  

Ich atmete tief ein und setzte den ersten Stein für meinen Weg an mein Ziel.

Ich sagte laut zu meinem Gegenüber: 

„Nein, ich möchte nicht, das Sie "Assistentin der Geschäftsführung" hinschreiben. Um ehrlich zu sein, brauche ich von Ihnen auch gar keine Vermittlung mehr. Denn ich habe bereits einen Job, gerade gefunden und den Deal bereits innerlich unterschrieben: ab jetzt arbeite ich selbständig und gründe mein eigenes kleines Unternehmen“. 

Die Dame sah mich nur für einen Augenblick erstaunt an, dann lächelte sie und meinte: „So überzeugt, wie DAS jetzt gerade aus Ihnen heraussprudelte, kann es nur gut werden!“ 

So soll es sein! 

Ab jetzt nur noch nach meiner Nase! 

Und „nach meiner Nase“ heißt: 

Meiner Kreativität, die ich seit Jahren nur für mich im Privaten nutze, mehr Raum zu geben und darauf mein eigenes Business aufzubauen.

Mit meinen Ideen begeistern und mitzureißen.

Und Menschen, insbesondere Frauen, dazu zu bringen, Ihrer eigenen DAFFY endlich zuzuhören. 

Familie zu haben und eine gute Mama zu sein, schließt doch nicht aus, ein selbstbestimmtes Leben führen zu können. 

Es geht beides. Ich weiß es! 

DAFFY&me soll inspirieren, Mut machen, Träume verwirklichen, Spaß bringen, und eventuell der Sparringspartner für dein Engelchen auf der Schulter sein. 

Raus aus der Duckhaltung, nur nach Vorne - niemals zurück. 

 

DAFFY & me

Inhaberin: Sabine Paul

kontakt@daffyandme.de

follow us on Instagram

Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.